VitaExtract: Die Filter im Detail erklärt | Einfach gut kochen
vitaextract Entsafter Filter

VitaExtract: Perfektes Zubehör & vielfältiger Genuss

Die Filter des VitaExtract

Fein und flüssig wie Wasser – oder lieber sämig und cremig mit Fruchtfleisch? Beim Thema „Der perfekte Fruchtdrink“ scheiden sich die Geister. Zum Glück überzeugt der Slow Juicer VitaExtract mit gleich drei Filtern, mit deren Unterstützung nicht nur die persönlichen Lieblingsgetränke im Handumdrehen für jeden Geschmack zubereitet werden können, sondern einige Köstlichkeiten mehr …

Was ist eigentlich besser: Saft oder Smoothie? Tja, sooo einfach ist es in der Tat nicht, hierauf eine Antwort zu finden. Denn gesund und lecker sind beide. Und sowohl das eine als auch das andere Getränk lässt sich mit dem richtigen Zubehör prima selbst zubereiten, sodass all die bunten Drinks aus dem Supermarkt alt dagegen aussehen, äh, schmecken. Grundsätzlich gilt also: In erster Linie zählt der Geschmack. Angesagt sind seit ein paar Jahren (grüne) Smoothies, für die die Früchte mitsamt Schale verarbeitet werden und die dank ihrer sämigen Konsistenz durchaus als Mahlzeitenersatz durchgehen. Kinder hingegen lieben es eher flüssig. Für leuchtende Augen bei ihnen sorgen feine Säfte ohne Fruchtfleisch, deren Konsistenz an Wasser erinnert.

Die eingangs gestellte Frage, Saft oder Smoothie?, beantworten wir daher mit einem klaren: Wir lieben beide! Denn warum entscheiden, wenn mit dem VitaExtract, unserem derzeitigen Küchen-Must-have von Bosch, nicht „entweder, oder“ gilt, sondern „und“? Deshalb widmen wir heute den drei Nebendarstellern des Slow Juicers einen Platz im Rampenlicht: Vorhang auf für die Filter, mit denen (nahezu) alles möglich ist! Sogar Sorbets lassen sich hiermit ganz easy zubereiten. Ehrlich? Ehrlich!

Feinen Saft mit dem VitaExtract zubereiten

Insbesondere Früchte wie Äpfel und Orangen, echte Saft-Klassiker, liefern die beste Basis für feine Getränke: Jede Menge Flüssigkeit. Beide bestehen zu rund 85 Prozent aus Wasser. Entsprechend hoch ist auch die Saftausbeute. Wer sich aus Früchten wie diesen einen Saft mit dem VitaExtract zubereiten möchte, hat ein leichtes Spiel:

Einfach den feinen Siebeinsatz in die Rotationsbürste setzen, anschließend die Entsafterschnecke in das Sieb geben und nach unten drücken bis sie auf der Antriebsachse sitzt. Nun nur noch den Deckel aufsetzen und bis zum Anschlag im Uhrzeigersinn drehen. Ist alles entsprechend vorbereitet, werden noch die zwei mitgelieferten Behälter benötigt: einer für das Fruchtfleisch, einer für den frisch gepressten Saft. Und schon kann’s losgehen: Gewünschte Früchte – das können nicht nur Äpfel und Orangen sein, sondern alle Obst-, Gemüse-, Kräuter- und Gräsersorten, die es gibt – in den Füllschacht geben und mit dem Stopfer nachschieben. Der VitaExtract holt aus allem den vollen Saftgehalt heraus. Übrigens: Mithilfe der MixControl-Funktion, einem Einstellhebel für das Fruchtfleisch, kann zusätzlich zwischen viel und wenig Fruchtfleisch gewählt werden!

Sämige Smoothies mit dem VitaExtract zubereiten

Für die gewisse Portion an Mehr sorgt der grobe Filtereinsatz: Mithilfe dieses nützlichen Tools zaubert der VitaExtract aus Obst und Gemüse, Gräsern und Kräutern sowie Nüssen und Mandeln nicht nur sämige Drinks auf Knopfdruck, sondern auch Muse, Babybreie, Suppen, Brotaufstriche, Cremes und, ach, eigentlich alles, was eine cremige Konsistenz hat. Die Vorbereitung ist die gleiche wie mit dem feinen Filter:

Den groben Filtereinsatz in die Rotationsbürste setzen, die Entsafterschnecke in das Sieb geben und nach unten drücken bis sie auf der Antriebsachse sitzt. Dann den Deckel aufsetzen und bis zum Anschlag im Uhrzeigersinn drehen. Und das muntere Pressen kann losgehen! Auch hier kann zusätzlich noch mithilfe der MixControl-Funktion zwischen viel und wenig Fruchtfleisch gewählt werden.

Cremige Sorbets mit dem VitaExtract zubereiten

Sommerzeit = Eiszeit. Wenn die Temperaturen auf dem Thermometer in ungeahnte Höhen schnellen, lieben wir (ab-)kühlende Erfrischungen. Leichte Sorbets aus Zutaten der Saison – unsere All-time-Faves sind und bleiben Erdbeer- und Zitronensorbets mit einem Schuss Prosecco – lassen sich zum Glück ebenfalls mithilfe des VitaExtract im Handumdrehen zubereiten. Denn der dritte im Bunde der Filter ist ein eigens für Sorbets entwickeltes Modell, dessen Handhabung identisch ist mit dem feinen sowie groben Filtereinsatz:

Sorbetfilter in die Rotationsbürste setzen, dann die Entsafterschnecke in das Sieb geben und nach unten drücken bis sie auf der Antriebsachse sitzt. Anschließend den Deckel aufsetzen und bis zum Anschlag im Uhrzeigersinn drehen. Jetzt können die tiefgefrorenen Früchte in den Füllschacht gegeben werden. Das Ergebnis? Sorbets wie sie im Bilderbuch stehen, erfrischend und mit der perfekten Konsistenz! Also, von uns aus könnte immer Sommer sein!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.