Schokoladenkuchen

Schokoladenkuchen

Bill Murray sagte vor einiger Zeit: „Schokolade wird hergestellt aus Kakaobohnen, die wiederum vom Kakaobaum, einer Pflanze, stammen. Schokolade ist also Salat.“ Unterschreiben wir sofort – und fügen noch hinzu, dass unser braunes Lieblingslebensmittel zusätzlich jede Menge positive Einflüsse auf Herz, Hirn und Psyche hat. Nicht nur daher raten wir zum täglichen Schokokonsum. Am besten in Form unseres köstlichen Schokoladenkuchens mit Zartbitter-Kuvertüre.

Zutaten für einen Schokoladenkuchen

ZUTATEN

Für eine Springform: (Ø 20 bis 22 cm, ca. 10 Stücke):

  • 150 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 100 g Butter
  • 5 Eier (Gr. M)
  • 140 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Kakaopulver
  • 90 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 150 g rote Johannisbeeren
  • 1 bis 2 frische Pfirsiche
  • 2 EL Puderzucker zum Bestäuben
vegetarisch
Zubereitungszeit
ca. 60 Minuten
einfach
Nährwerte
Pro Stück ca.
Kalorien
305 kcal
Fett
16 g
Kohlenhydrate
34 g
Eiweiß
6 g
Alle Zutaten anzeigen
1

Zubereitungsschritt für einen SchokoladenkuchenKuvertüre hacken und mit der Butter über dem heißen Wasserbad schmelzen.

150 g Kuvertüre, 100 g Butter
Schneidebrett, Messer, Kochtopf, Kochlöffel
2

Zubereitungsschritt für einen SchokoladenkuchenEier trennen, Eigelbe, 60 g Zucker und Salz in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührer hellcremig aufschlagen. Kakaopulver, Mehl und Backpulver mischen. Kuvertüre-Buttermischung zur Eicreme geben und weiterschlagen. Mehl kurz unterrühren. Eiweiß steif schlagen. Restlichen Zucker dabei einrieseln lassen und weiterschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Eischnee unter die Eigelbmasse heben.

5 Eier, 140 g Zucker, 1 Prise Salz, 3 EL Kakaopulver, 90 g Mehl, 1 EL Backpulver
MUM Küchenmaschine oder Handmixer, Rührschüssel, Rührbesen
3

Teig in eine gefettete Springform (Ø 20-22 cm) geben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 160 °C, Umluft: 140 °C, Gas: Stufe 2) ca. 35 Minuten backen (Stäbchenprobe). Kuchen in der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Springform, Holzstab, Kuchengitter
4

Früchte waschen. Pfirsiche in Spalten schneiden. Pfirsichspalten und Johannisbeeren auf dem Kuchen verteilen, mit Puderzucker bestäuben und anrichten.

150 g rote Johannisbeeren, 1 bis 2 Pfirsiche, 2 EL Puderzucker
Schneidebrett, Messer, Sieb
Leeecker! Aber mit vollem Mund spricht man ja bekanntlich nicht. Deshalb nur kurz: Viel Spaß beim Genießen!

8 Kommentare

  • Otte sagt:

    Rezept gefällt mir, werde ich bald einmal nachbacken.

    • Einfach-gut-kochen-Team sagt:

      Das freut uns zu hören! Wir wünschen dir viel Spaß beim Nachbacken!
      Liebe Grüße von deinem Einfach-gut-kochen-Team

  • Filo sagt:

    Rezept ist einfach super eben ausprobiert
    Kuchen schmeckt hervorragend

  • Stephanie Sarah sagt:

    Hallo Möchte dieses Rezept gerade nachbacken aber mir ist aufgefallen das ich eine Springform mit 26cm Durchmesser habe! Welche Mengen brauche ich denn dann um die voll zu bekommen?

    • Einfach-gut-kochen-Team sagt:

      Hallo Stephanie Sarah,

      für diesen Zweck haben wir eine tolle Umrechnungstabelle: Klick

      Viel Spaß beim Backen,
      dein einfach gut kochen Team

  • Stephanie Sarah sagt:

    Danke.. ich hab jetzt einfach die doppelte menge genommen ich hoffe das klappt! Ist fas normal das der Teig erst so fest und nach dem ei schnee so Flüssig ist? Und wie fest muss ei schnee denn sein?

  • Stephanie Sarah sagt:

    Ich hab erst gedacht ich hätte es Verdaddelt… aber wenn der Teig auf geht ist doch Theoretisch alles Gut oder? Ist mein erster eigener Kuchen.. sonat hab ich immer nur Backmischungen verwendet *Schäm* .. ich werde da noch weissen Fondant und ein Foto Aufleger von dem Geburtstagskind als Kleinkind drauf machen und mit Essbaren Blumen Verziehren! Noch eine Frage.. kann ich das alles heute schon machen und fertig in den Kühlschrank stellen oder sollte ich das lieber morgen, kurz bevor ich zum Geburtstag gehe machen? Und habt ihr einen Tipp womit ich den Aufleger befestige?

    • Einfach-gut-kochen-Team sagt:

      Liebe Stephanie Sarah,
      entschuldige bitte die späte Rückmeldung. Wir hoffen mit dem Kuchen hat nun alles geklappt und das Geburtstagskind hat sich gefreut.
      Solltest du noch Fragen haben, dann melde dich gern.
      Viele Grüße
      dein einfach-gut-kochen-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfach mehr Rezepte!