Französischer Apfelkuchen vom Blech | Einfach gut kochen
Französischer Apfelkuchen vom Blech

Französischer Apfelkuchen vom Blech

Apfelkuchen ist das ganze Jahr über ein beliebter Klassiker. Diese französische Variante erhält ihre besondere Note durch süß-saure Aprikosenkonfitüre. Ein fruchtiger Gaumenschmaus!

Zutaten für Französischen Apfelkuchen

ZUTATEN

Für ca. 18 Stücke

  • 400 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 2 Eigelb
  • Salz
  • 8-10 kleine Äpfel
  • 4 EL Zitronensaft
  • 4 EL Aprikosenkonfitüre
vegetarisch
Zubereitungszeit
ca. 35 Minuten
einfach
Nährwerte
pro Stück
Kalorien
225 kcal
Fett
13 g
Kohlenhydrate
24 g
Eiweiß
3 g
Alle Zutaten anzeigen
1

Französischer Apfelkuchen Schritt 1Mehl, 220 g Butter, Eigelbe, 1 großzügige Prise Salz und 4 EL kaltes Wasser in der Schlagschüssel der MUM zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie gewickelt mindestens 1 Stunde ruhen lassen.

400 g Mehl, 220 g Butter, 2 Eigelb, 1 großzügige Prise Salz, 4 EL kaltes Wasser
MUM, Folie
2

Teig auf einem gefetteten Backblech (ca. 32 x 36 cm) dünn ausrollen.

ca. 20 g Butter zum Einfetten
Backblech (ca. 32 x 36 cm)
3

4

Französischer Apfelkuchen Schritt 4Äpfel waschen, vierteln und entkernen. Apfelviertel mit dem VeggieLove-Aufsatz der MUM in feine Scheiben hobeln und in kaltes Wasser mit Zitronensaft legen.

8-10 kleine Äpfel, 4 EL Zitronensaft, 30 g Butter
Messer, VeggieLove-Aufsatz der MUM, Schüssel, Topf, Pinsel
5

Apfelscheibchen gut abtropfen lassen und fächerartig auf dem Teigboden verteilen. Übrige Butter schmelzen und die Apfelscheiben damit bepinseln.

geschmolzene Butter
6

Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) ca. 30 Minuten backen. Eventuell kurz unter dem Backofengrill bräunen.

Ofen, Backblech, Backpapier
7

Die Aprikosenkonfitüre erwärmen und durch ein Sieb passieren. Die Apfelscheibchen mit der flüssigen Konfitüre bepinseln. Apfel-Tarte etwas abkühlen lassen, in Stücke schneiden und anrichten.

4 EL Aprikosenkonfitüre
Topf, Sieb, Pinsel, Messer
Die Süße des Kuchens kann leicht durch die verwendete Apfelsorte variiert werden. Die Sorte Boskop schmeckt beispielsweise eher säuerlich, während Royal Gala eine süße Note mitbringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfach mehr Rezepte!